Trennungsschmerz und Liebeskummer überwinden

Wir sind nicht mehr zusammen….

Ich glaube, dies ist einer der härtesten Sätze die man in seinem Leben aussprechen muss, wenn man gerade verlassen wurde, egal wie alt man ist und wie viele Beziehungen man in seinem Leben schon hatte. Man spricht ihn aus, sieht in die schockierten Gesichter seiner Freunde und muss erklären wieso und in den seltensten Fällen weiß man den eigentlichen Grund, denn das was der ehemalige Partner als Begründung genommen hat, kann/will man meistens nicht glauben. Je nachdem wie man damit umgeht, macht man sich selbst Vorwürfe, man wäre nicht gut genug oder ist so wütend auf den anderen, dass man ihn im harmlosesten Fall als Arsch bezeichnet.

Aber das ist auch okay so!! Heutzutage schämen sich viele, dass sie nach einer Beziehung traurig sind oder um sie trauern. Aber um wirklich darüber hinweg kommen zu können braucht man diese Trauer. Im Grunde gibt es 4 Phasen die man durchlebt nachdem eine Beziehung vorbei ist.

 

Phase 1 

Nicht wahr haben wollen. Wir tun alles damit er seine Entscheidung rückgängig macht, wollen darüber diskutieren, glauben es noch hinbiegen zu können, versuchen so zu sein , wie wir glauben, dass unser Expartner uns haben will und der Satz: „Wir haben und getrennt!“ oder „Wir sind nicht mehr zusammen!“ , geht gar nicht und wenn sehr schwer über unsere Lippen. Man fühlt sich innerlich leer und versucht Strategien zu finden um den Partner zurück zubekommen. Dies kann auch durchaus funktionieren, solange man es aus den richtigen Gründen tut und nicht deswegen, weil man z.B. den anderen „braucht“.

 

Phase 2 

Die Gefühle brechen auf. Die Trennung wird uns wirklich bewusst, vielleicht hat sogar der Expartner durch das hartnäckige Verhalten des „nicht wahrhaben wollens“ uns noch deutlicher gesagt, dass es wirklich keine Chance mehr gibt wieder zusammen zu kommen und jetzt kommt die ganze Trauer raus. Wir wissen wir müssen Abschied nehmen. Heutzutage schämen sich viele für diese Phase, denn sie zeigt, dass wir tief verletzt worden sind und wir glauben das lässt uns schwach erscheinen. Aber genau diese Phase ist die Wichtigste, wir dürfen traurig sein und um die Beziehung, den Menschen den wir verloren haben trauern. Er hat ja zu unserem Leben gehört und es ist schade, dass es nicht funktioniert hat und er nun weg ist. Besonders wichtig in dieser Phase ist, dass wir auch erkennen, was schief gelaufen ist, was wirklich nicht gepasst hat und was wir vielleicht an uns selber und unserem Verhalten ändern müssen oder was wir an uns eigentlich gerade mögen und nicht ändern wollen. Aber dann nach kleinen Aktivitäten und ein bisschen Zeit, kommen wir langsam zu der Erkenntnis, dass wir selbst über unsere Gefühle bestimmen können und dazu keinen Partner oder sonst etwas brauchen. Aus einer Trennung kannst du auch immer viel für dich selber lernen. Erfahre hier 4 Dinge, die du aus einem gebrochenen Herzen lernst.

 

Phase 3

Neuorientierung. Es passiert, wenn anfangs auch nur selten, dass wir nicht ständig an den Expartner denken. Man konzentriert sich wieder mehr auf den Beruf oder die Ausbildung, hat vielleicht für sich neue Ziele gefunden, die man erreichen will, hat wieder Spaß beim Fortgehen mit seinen Freunden und startet wieder erste Flirtversuche mit dem anderen Geschlecht . Das ist eigentlich eine sehr schöne Phase zumindest sollte man sie als Chance sehen, sein Leben für sich selber besser zu Gestalten als zuvor. Dies führt auch gleich zur letzten Phase.

 

Phase 4 

Neues Lebenskonzept. Man ist sich bewusst darüber geworden, was in der letzten Beziehung schief gelaufen ist, man weiß jetzt selber, dass die Trennung gut war und es so eine Chance gibt, den für einen perfekten Mann in sein Leben zu ziehen. Man weiß was man will und was nicht. Man hat Pläne gemacht, setzt diese auch um und erkennt die neuen Abenteuer und Chancen die einen das Leben zu bieten hat. 5 Gründe um durchzuhalten wenn es in der Liebe mal nicht klappt, klicke hier.

 

Die schlechte Nachricht ist, dass es keinen Zeitlichen Rahmen für diese 4 Phasen gibt, bei manchen geht es schneller und andere brauchen wieder länger dafür. Meistens sind es die, die sich nach einer Trennung gleich in die nächste Beziehung stürzen, die etwas länger brauchen, da sie sich mit ihrer letzten Beziehung kaum auseinander gesetzt haben und so auch nichts verändern konnten. Eine Trennung ist jetzt nicht nur ein Abschied von einer geliebten Person, es ist auch die Chance sein Leben neu zu gestalten und zu verbessern. Es ist die Chance zu wachsen und Wachstum gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen.  Nutze diese Chance! 🙂

 

Hier kommst Du zu Miss P TV!

 

xoxo Miss P

Leave a Reply