fbpx

Ex zurück: Die Kontaktsperre

Lea und Nick waren inzwischen knapp ein Jahr zusammen, als er sich wieder von ihr trennte.
Für Lea kam das jedoch ziemlich unerwartet, da vorher nicht einmal das Wort „Trennung“ in den Raum geworfen wurde. Bei keiner einzigen Auseinandersetzung. Sie hat zwar gespürt, dass Nick sich immer mehr zurückgezogen hat, aber konnte es erst nach dem Aus wahrnehmen.

Während der Beziehung hat sie nur das gesehen, was sie wollte. Nämlich, dass die Beziehung in Ordnung sei.
Das ist allerdings nichts ungewöhnliches. In fast jeder Beziehung nimmt der Partner die Anzeichen einer möglichen Trennung nicht wahr. Somit ist das Ende einer Beziehung ein richtiger Schockmoment. Es ist vergleichbar mit einem Unfall. Genauso unvorhersehbar. Man ist genauso unter Schock.

Lea hat mir genau geschildert wie der Abend abgelaufen ist, an dem er die schlimme Botschaft überbracht hat. Alles fing an mit dem klassischen „Wir müssen reden“. Sie saßen sich am Küchentisch gegenüber und Nick hat ihr seine Gefühle erklärt. Ihm fehlten Freiräume und Abenteuer. Er zweifelte daran in Lea die Frau seines Lebens zu sehen, da er nach fast einem Jahr glaubte sie passen doch nicht so gut zusammen. Wegen diesen 5 Gründen trennt sich ein Mann von dir.

Lea’s Reaktion war typisch für eine gerade Verlassene, doch nicht hilfreich wenn es darum geht, ihn zurückzugewinnen. In dieser Position machen die meisten Frauen die folgenenden Fehler:

1. Für die Beziehung argumentieren

Du setzt auf Logik und Verstand und versuchst ihm die schönen Zeiten der Beziehung vorzuführen. „Weißt du noch damals“, „Wir waren doch so glücklich, haben so viel zusammen gelacht.“ Du erinnerst ihn an besonders lustige, romantische und innige Momente. Trotzdem wird ihn das nicht überzeugen.

Aus dem einfachen Grund: Er hat sich selber vorher viele Gedanken darüber gemacht. Die Trennung war für ihn keine spontane unüberlegte Reaktion. Er kennt die Argumente dafür und dagegen und war sich seiner Entscheidung sicher.
Das einzige was du mit der Argumentation erreichst ist, dass du seinen Widerstand bestärkst.

Wenn ein Mensch schon eine Entscheidung getroffen hat und du ihn davon überzeugen willst, dass diese totaler Blödsinn ist, wird er noch mehr in die Verteidigungsposition gehen. Er wird Argumente für seine Entscheidung, für die Trennung, finden.

 

2. Ihn weinend anflehen zu bleiben

Auch ich habe beides schon getan: Meinen Expartner versucht mit Argumenten bei mir zu behalten und ihm demonstriert, dass ich ohne ihn nicht leben kann, indem ich vor ihm geweint habe und ihn angefleht habe uns noch eine Chance zu geben. Doch nichts funktionierte.

Stell dir mal vor du bist in seiner Position. Du hast gerade mit deinem Partner Schluss gemacht und er liegt auf dem Sofa, kann nicht aufhören zu weinen und bettelt darum deine Entscheidung zurückzunehmen. Wenn du dieses Bild von deinem Partner vor Augen hast, was glaubst du löst es in dir aus?

Natürlich auch Traurigkeit, weil du siehst wie sehr du ihn verletzt, aber hauptsächlich Mitleid/ Mitgefühl. Du wirst versuchen wollen ihn zu trösten, bist dir deiner Entscheidung aber immer noch sicher.

Genau so war es bei Lea und Nick auch. Er hat sie getröstet, ist dann aber trotzdem gefahren. Es tat ihm wirklich leid, doch er konnte sich da einfach nicht nochmal in sie verlieben. Als sie sich kennenlernten war Lea eine lebensfrohe, humorvolle und selbstbewusste Frau. In diese Frau hat er sich verliebt. Die Frau, die zuletzt vor ihm saß, war nicht mehr selbstbwusst, locker und sexy.

Das bedeutet nicht, dass du nicht weinen darfst. Natürlich darfst du das! Das heißt nur, dass du ihn damit nicht dazu bringst, bei dir zu bleiben.

 

Zum Glück habe ich damals, als ich in Lea’s Situation war, herausgefunden, dass es die Kontaktsperre gibt. Die Kontaktsperre ist eine Zeit von vier bis sechs Wochen, in der du den Kontakt zu deinem Ex vollkommen abbrichst.
Diese Kontaktsperre hat genau zwei Ziele:

1. Dein Ex vermisst dich

2. Du machst einen neuen Eindruck auf ihn

In den vier bis sechs Wochen hat er Zeit, alles zu reflektieren, an die Beziehung zurückzudenken und sich selber nochmal zu fragen, ob die Entscheidung wirklich richtig war. Ist die Zeit um, kannst du einen neuen Eindruck auf ihn machen, da auch du die Zeit für dich genutzt hast. Du kannst ihn nicht mit dem selben Eindruck, der dazu geführt hat sich von dir zu trennen, wieder in dich verliebt machen.
Wichtig ist, dass du während der Kontaktsperre weniger auf deinen Ex und mehr auf dich fokussiert bist.

 

Was genau machst du in der Kontaktsperre?

Die Frage sollte eher lauten, was du in der Kontaktsperre alles nicht machst. Du schreibst ihm keine Nachrichten, rufst ihn nicht an, sendest keine E-Mails. Kurz: Du suchst keinen Kontakt zu ihm!

Um dich in dieser Zeit wirklich nur auf dich zu konzentrieren, solltest du dich auch von seinen Profilen in sozialen Netzwerken fern halten. Ich weiß wie schwer es ist, weil man neugierig ist. Weil man sicher gehen will, nichts zu sehen, was einen in den nächsten Schock versetzt.

Ein Facebook-Post, der verrät, dass er gerade mit einer gut aussehenden Frau essen geht. Ein Foto, das deinen Ex mit einem Cocktail und fünf Frauen um ihn herum zeigt. Und das schlimmste Szenario: Ein Beziehungsstatus, der angibt wieder in festen Händen zu sein.

 

Spezialfall: Ihr seid Arbeitskollegen und begegnet euch unweigerlich jeden Tag – Wie funktioniert die Kontaktsperre da?

Ich habe schon viele Anfragen bekommen, in denen Frauen mich gefragt haben wie die Kontaktsperre funktioniert, wenn sie ihren Ex regelmäßig sehen? Sei es auf der Arbeit, im Studium oder zwei mal die Woche beim Hobby.

In so einer Situation solltest du immer versuchen ihm so gut es geht aus dem Weg zu gehen. Läuft er dir zum Beispiel morgens im Flur über den Weg, kannst ihm mit einem freundlichen „Guten Morgen“ im Vorbeigehen begrüßen. Beschränke die Kommunikation aber nur auf das Nötigste.

Wichtig ist auch, dass du einen lockeren entspannten Eindruck machst und ihm nicht mit Vorwürfen und Stress begegnest. Sei positiv und selbstbewusst! Selbst wenn du im Inneren noch wütend und traurig bist, lasse es nicht raus, wenn du ihm gegenüber stehst. Um ihn zurückzugewinnen solltest zu ihm einfach freundlich sein und die Kommunikation oberflächlich halten.

 

Was machst du, wenn er sich in der Kontaktsperre bei dir meldet?

In den meisten Fällen melden sich die Männer wieder. Bei mir war es so, dass in den ersten zwei Tagen von meinem Ex noch nichts zu hören war, er mir dann aber wieder angefangen hat Nachrichten zu schreiben. Die ersten paar Nachrichten von ihm habe ich ignoriert.

Bei Lea ist es ähnlich. Nick hat sich fünf Tage Zeit gelassen und ihr dann das erste Mal wieder eine SMS geschrieben. Sofort hat sie mich kontaktiert und gefragt was sie am besten darauf antworten soll.

„Nichts.“, sagte ich ihr schlicht und einfach.
„Wie nichts? Ich möchte ihm doch zeigen, dass ich auch noch Interesse an ihm habe. Wenn ich nicht antworte, vergisst er mich vielleicht wieder.“, befürchtete Lea.

Doch das Gegenteil ist der Fall. Dass Nick ihr geschrieben hat zeigt schonmal, dass er sich noch für sie interessiert und wahrscheinlich noch liebt. Ihn warten zu lassen, ist Teil der Strategie, um seinen Jagdtrieb zu wecken.

Er wird ihr noch ein- oder zweimal schreiben und dann ist der richtige Zeitpunkt ihm eine Antwort zu geben. Ich habe Lea geraten etwas freundliches, oberflächliches wie „Ich bin gerade beschäftigt, antworte dir später.“ zu schreiben.

Sie war natürlich nicht zu sehr beschäftigt und genau so wenig wird sie ihm später antworten, wie sie es ihm gesagt hatte.
Nick ist dann in der Position, in der er wartet. Er wird verwirrt sein und sich fragen, warum Lea ihm nicht antwortet. Vermutlich wird er sich dann auch die Fragen stellen, ob sie ihn nicht mehr will, er nicht mehr interessant genug ist oder sie möglicherweise schon einen neuen Mann kennengelernt hat.Und genau das ist das Ziel hinter dieser Strategie.

Sein Jagdtrieb ist dann erwacht. Er kann dann nämlich nicht mehr voraussagen, wie Lea sich verhält und was mit ihr los ist. Bis zur Kontaktsperre wusste er noch genau, wie sie reagieren würde, wenn er bestimmte Dinge sagt. Wann er sie traurig macht und verletzt. Doch jetzt ist er irritiert. Und das macht einen Mann wieder neugierig.
Genau deshalb braucht Lea sich keine Sorgen machen, dass er sofort das Interesse verliert, sobald sie ihm nicht antwortet.

Wenn dein Ex sich während der Kontaktsperre bei dir meldet, ist das ein mögliches Anzeichen dafür, dass er dich noch liebt.

Was machst du, wenn er dich anruft?

Als mein Exfreund sich von mir getrennt hat, hat er mir wie gesagt nach zwei Tagen wieder geschrieben. Die ersten Male habe ich nicht darauf reagiert und beim dritten Mal habe ich das geschrieben, was ich Lea auch geraten habe.

Damit habe ich seinen Jagdtrieb sofort wieder geweckt und er war neugierig auf mich. So neugierig, dass ihm einfache SMS nicht mehr gereicht haben und er mich angerufen hat.

Die Strategie ist zu Anfang die gleiche wie bei den SMS. Ich habe die ersten Anrufe von ihm nicht angenommen. Erst bei seinem dritten Versuch habe ich abgehoben.

Wenn du auch in dieser Lage bist wie ich damals, dann habe ich noch folgende Tipps für dich:

Beim Telefonieren ist deine Körperhaltung ganz wichtig. Am besten stehst du aufrecht, in einer selbstbewussten Position oder bewegst dich während dem Sprechen und lächelst dabei. Die Hauptsache ist aber, dass du dich in der Position wohl fühlst. Das dient dazu, dass du selbstbewusster und lockerer wirkst.

Dann sagst du ihm in einem freundlichen Ton, dass du gerade leider keine Zeit hast und beschäftigt bist, zum Beispiel mit Freunden oder einem wichtigen Projekt und dich einfach später wieder bei ihm meldest.
Wahrscheinlich wird er sagen, dass du ihm das schon einmal gesagt hast und ihm dann auch nicht geantwortet hast.

Bleib immer locker dabei! Sag dann am besten so etwas wie: „Ich weiß, es tut mir leid. Ich bin wirklich noch nicht dazu gekommen, ich melde mich später bei dir. Ciao!“ und dann legst du auf.

 

Warum dauert die Kontaktsperre ausgerechnet 4-6 Wochen?

Als ich Lea von der Kontaktsperre erzählt habe, war eine ihrer ersten Fragen warum es ausgerechnet vier bis sechs Wochen sind. Die Antwort ist ganz leicht: Bis dahin hast du das ganze Oxytocin abgebaut. Oxycotin ist das Bindungshormon, was uns dazu bringt, uns an einen Mann zu binden. Nach 40 Tagen hat dein Körper das abgebaut und du bist wieder ganz du selbst.

Mit dem „neuen“ Eindruck tauchst du dann wieder bei deinem Exfreund auf. Es gibt keine Garantie, dass du ihn mittels der Kontaktsperre wieder an dich bindest, denn es gibt für nichts im Leben eine Garantie. Bei neun von zehn Frauen hat das jedoch funktioniert. Das zeigt, dass er dich noch liebt.

Er kann sich dann nach dieser Kontaktsperre wieder neu in dich verlieben, weil du dann du selbst bist. Die Person, in der er sich schon einmal verliebt hat. Diese 7 Anzeichen verraten dir, ob er in dich verliebt ist.

 

 

Folge jetzt um 1 EURO im Miss P TV Abo freischalten!

 

xoxo Miss P

4 Comments

Leave a Reply