4 Tipps für ein gelungenes erstes Date!

Das erste Date. Die Zeit vor dem ersten Date ist aufregend und sehr spannend. Man ist nervös, macht sich viele Gedanken und Sorgen um das erste Date. Hat Angst, dass man sich blamiert, man nicht toll gefunden wird. Angst vor der peinlichen Stille, wenn einem die Gesprächsthemen ausgegangen sind. Ja, das erste Date löst viele Gefühle aus. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie Lea vor ihrem ersten Date mit Nick war. Sie haben sich über ein Online Dating Portal kennengelernt, bei dem Lea schon so hin und weg von seinem Profilbild war. Sie schwärmte unheimlich von seinen hellblauen Augen. „Diese ausdrucksstarken blauen Augen dürfen mich bei unserem ersten Date aber nicht so aus der Fassung bringen, dass ich kein Wort zustande bringe“, sagte sie zu mir. Dadurch, dass ihr Nick’s Aussehen auf den Bildern und die Unterhaltungen in ihren Chats schon so gefallen haben, hat sie sich selber großen Druck bezüglich des Dates gemacht. „Was ist, wenn ich versage? Wenn er mich nicht so attraktiv oder nett findet wie ich ihn?  Was kann ich nur tun, um ihn zu beeindrucken, Petra?“, fragte sie mich wenige Tage vorher.

Ich habe ihr meine besten Tipps gegeben und der allerwichtigste war, dass sie nichts tun muss, um ihn zu beeindrucken. Sie muss einfach nur sie selber sein. Bist du noch Single und hast bereits ein Kind? Dann findest du so den richtigen Partner!

#1 Verstell‘ dich nicht!

Lea ist nicht die einzige Frau, die einen Mann beim ersten Date von sich überzeugen will. Und sie ist auch nicht die erste, die auf mich zukam, um zu wissen mit welchen Tricks sie ihn überzeugen kann. Ich sagte ihr wir Frauen brauchen gar keine Tricks, wir müssen einfach genau so sein wie wir sind und das reicht vollkommen aus. Das schlimmste, was du machen kannst ist dich zu verstellen.

Lea glaubte damals sie sei nicht witzig, nicht humorvoll genug für Nick. Er hat sie oftmals in ihren Chats schon zum Schmunzeln, manchmal auch zum Lachen gebracht. Deshalb dachte Lea sie müsste ihm beim Date beweisen, dass sie das auch kann und hat sich schon vorher lustige Sprüche überlegt, die sie in gewissen Situationen sagen kann. „Schau mal Petra. Wenn Nick das sagt, dann kann ich daraufhin so antworten.“, erzählte sie mir. Das führte natürlich dazu, dass sie noch viel mehr unter Druck stand, weil sie sich bereits sämtliche möglichen Gespräche vorgestellt hatte und Antworten auf mögliche Fragen parat haben wollte. Am Ende kommt es sowieso ganz anders. Dieses Gespräch mit ihm wird nur in der Realität stattfinden. „Bleib ganz ruhig. Vergiss’ die möglichen Sätze und auch die Antworten. Versuche einfach entspannt zu bleiben. Schließlich will sich Nick auch mit dir treffen und dich näher kennenlernen. Das würde er nicht wollen, wenn du ihn nicht so interessieren würdest wie du bist.“

Wenn du es schaffst einen Mann beim ersten Date von dir zu überzeugen, indem du dich verstellst, zum Beispiel einen Minirock und Highheels trägst, dann wird er irgendwann mit deinem wahren Ich konfrontiert werden. Er hat sich dann nicht in dich verliebt, sondern in eine verstellte Version von dir, die deinem eigentlichen Ich nicht entspricht. Oder was ist, wenn du in Wahrheit eine sehr direkte Person bist, deine Meinung offen sagst, kein Blatt vor den Mund nimmst, beim ersten Date aber so gut wie nichts sagst, weil du nicht weißt wie deine Art bei ihm ankommt. Am Ende hat er kein Interesse an dir und du fragst dich, was passiert wäre, wenn du dich nicht verstellt hättest. Vielleicht hatte er sich eine offene Partnerin gewünscht.

2. Entspann‘ dich vor deinem ersten Date!

In eine entspannte Stimmung zu kommen, den Puls etwas runterzufahren, hilft gegen die Nervosität vor dem ersten Date. Jeder Mensch hat seine eigenen Methoden um sich zu entspannen. Für die einen kann das ein Entspannungsbad sein, für die anderen eine Meditation oder Yoga. Suche dir eine für dich passende Entspannungs-Methode aus und wende sie an. Am besten noch am selben Tag, ein paar Stunden vor dem Date.

Achtung: Hier kommt noch ein kleiner Tipp am Rande. Wie jeder weiß kann Alkohol eine entspannende Wirkung vortäuschen. Man wird gelassener, hemmungsloser und kann auch jegliche Selbstkontrolle verlieren. Allerdings ist es für dein Date bestimmt nicht schön, dich mit einer Fahne kennenzulernen. Deshalb lass den Alkohol vor dem Date besser weg. Bist du bereits um die 40 Jahre alt und wieder auf Partnersuche? Dann wird sie dir mit diesen Tipps gelingen!

3. Ziehe dir die richtige Kleidung an!

Mit richtiger Kleidung meine ich keineswegs aufreizende Kleidung mit viel Ausschnitt und wenig Raum für Phantasie. Die für dich richtige Kleidung ist die, in der du dich am wohlsten fühlst. An dem Tag des ersten Dates mit Nick, war ich bei Lea. Zuerst hat sie sich entspannt, indem sie ein heißes Bad genommen hat und anschließend sogar meditierte. Ungefähr drei Stunden, bevor sie zum Date fuhr, traf ich bei ihr ein, um ihr zu helfen das richtige Outfit zu suchen.

„Guck mal Petra, was hältst du von diesem Kleid?“ (Es war rot, eng und kurz) „Das habe ich ja noch nie an dir gesehen. Ist es neu?“, fragte ich sie daraufhin. „Nein. Ich habe es schon seit vier Jahren.“, entgegnete Lea. „Dann gibt es bestimmt einen guten Grund, weshalb ich das Kleid noch nie an dir gesehen habe, oder?“ „Naja, ich ziehe es so selten an, weil es nicht das bequemste ist, aber es sieht sehr schön an mir aus.“, meinte Lea. „Das mag ja auch sein, aber wenn du dich nicht 100-prozentig wohl darin fühlst, solltest du es heute auch nicht anziehen.“

Undzwar aus diesem Grund: Es kann leicht passieren, dass ein unbequemes Kleid mehr Aufmerksamkeit von dir bei deinem Date fordert als du für deinen Dating-Partner aufbringst. Ständig musst du es ein Stück runterziehen, damit es deinen Po verdeckt oder dich kratzen, weil das kleine Schild im Nacken einen unfassbaren Juckreiz in dir auslöst. Oder du bist immer wieder damit beschäftigt, dass dein Ausschnitt nicht zufällig mal gewisse Stellen zeigt, die besser verdeckt bleiben sollen. Das Kleid mag zwar sehr schön an dir aussehen, aber wenn es nicht bequem ist, kannst du dich nicht voll und ganz auf den Mann konzentrieren.

Außerdem sollte er dich so kennenlernen wie du wirklich bist. Natürlich kannst du dich für das Date mehr stylen als du es sonst im Alltag machst, aber zwei Dinge sind besonders wichtig: Verstell‘ dich auch bei deinem Outfit nicht! Trage bequeme Kleidung!

4. So verhinderst du die peinliche Stille

Für die meisten Menschen ist es peinlich, wenn bei einem Treffen, sei es ein Date oder auch nur ein Treffen unter Freunden, plötzlich Stelle herrscht. Das letzte Thema ist abgehakt, das nächste noch nicht gefunden. Keiner weiß, was er gerade sagen soll. Unter Freunden ist die Peinlichkeit wahrscheinlich nicht so groß wie bei einem Date, doch auch da kann es durchaus mal vorkommen, dass ein paar Minuten Stille herrscht. Das muss nicht gleich etwas Negatives heißen, wenn jemand drei Minuten lang nichts sagt.

Um die Stille aber zu unterbrechen, kannst du mit einem neuen Thema beginnen. Für viele ist es nicht leicht ein Thema zu finden, manche haben Angst davor etwas falsches zu sagen oder in ein Fettnäpfchen zu treten. Aus diesem Grund habe ich hier ein paar Themenvorschläge, die garantiert helfen:

1. Erzähle etwas über dich!

Du musst nicht gleich mit einer Frage an ihn beginnen. Als neuen Start ins Gespräch kannst du auch einfach deine Meinung zu etwas darlegen oder von persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen erzählen. Du kannst erzählen, was du gerne machst, zum Beispiel Sport, wenn du gerne Sport machst. Von dem nächsten Tanzwettbewerb, der jetzt ansteht oder deinen sportlichen Zielen. Dann kannst du sofort erkennen, ob er auch ein sportbegeisterter Mensch ist oder nicht. Wenn ja, fallen ihm auch einige Dinge dazu ein, wenn nein, wird er nicht großartig darauf reagieren.

2. Entweder – oder – Fragen

Bücher oder Fernsehen? Sport oder Chillen? Kaffee oder Tee? Wenn nichts mehr geht, kannst du mit ein paar Entweder- Oder-Fragen die Stimmung lockern und noch eventuelle Gemeinsamkeiten herausfinden. Sobald ihr eine Gemeinsamkeit gefunden habt, bleibt ihr bei diesem Thema einfach stehen. Zum Beispiel so: Bücher oder Fernsehen? Er antwortet mit „Bücher“, was auch dein Favorit ist. Dann kannst du gleich antworten: „Ich lese auch sehr gerne. Welches Buch liest du denn aktuell?“ Und fertig ist das neue Gesprächsthema.

3. Reisen

Das Thema Reisen ist auch meist ein gutes, da die meisten Menschen gerne unterwegs sind und etwas von der Welt sehen möchten – oder einfach Urlaub am Strand, jenachdem welcher Reisetyp man ist. Dann kann es ähnlich wie bei dem Beispiel mit den Büchern verlaufen. Du kannst ihn fragen wo seine nächste Reise hingeht, ob der Urlaub schon geplant ist (Die Frage kommt besonders im Sommer gut an), wo sein Lieblingsreiseziel ist. Wer weiß? – Vielleicht hat sich da ja ein gemeinsames Hobby gefunden.

4. Die Zukunft

Du kannst ihn auch nach seinen Plänen für die Zukunft fragen. Vielleicht nicht direkt ob er Kinder haben will und wie viele, denn das kommt für einige Männer sehr plötzlich beim ersten Date. Beim zweiten Date übrigens auch. Aber berufliche Ziele sind immer gut. Oder persönliche im Sinne von sportlichen Zielen, oder Dinge, die er noch lernen möchte, Bereiche, in denen er sich mehr Wissen aneignen will.

Ich hoffe ich konnte dir mit meinen Tipps helfen, sodass du dir absofort nicht mehr so große Sorgen vor dem ersten Date machen musst. Und dann wünsche ich dir ganz viel Spaß beim daten!

 

Folge jetzt um 1 EURO im Miss P TV Abo freischalten!

 

xoxo Miss P

Leave a Reply