Wie finde ich den richtigen Partner?

„Und schon wieder war das Date ein Reinfall!“, schrieb Lea mir. Anfangs war Lea noch sehr glücklich mit ihrem Leben als Single, doch irgendwann sehnte sie sich wieder nach trauter Zweisamkeit. Wer kennt es nicht? – Man lernt Männer kennen, verabredet sich zum Essen und merkt dann plötzlich „Oh, dieser Mann ist ja ganz anders als ich erwartet habe und so überhaupt nicht mein Typ.“ – und das Date war ein totaler Reinfall. Dieses Erlebnis hatte jede Frau schon mindestens einmal in ihrem Leben. Aber irgendwann ist es eben kein Zufall mehr. Mehrere Monate lang hat sich Lea mit wirklich jedem Mann getroffen, den sie irgendwo kennengelernt hat. Egal ob über Online Dating Plattformen, auf Geburtstagen oder in Bars. Sie wollte so sehr einen Partner haben, dass sie bereit war jedem die Chance zu geben.

Da war zum Beispiel Lars. Lars trug grundsätzlich immer die gleiche Kleidung: Ein Polo-Shirt, eine hellbraune Stoffhose und seine runde Brille. Er fühlte sich wohl in seiner Routine und in seiner Freizeit liest er am liebsten Bücher. Aus dem kleinen Dörfchen, in dem er aufwuchs, wollte er niemals heraus. Er kannte dort die Nachbarn und war froh jeden Tag das Gleiche zu sehen und zu erleben. Obwohl Lea all das wusste und sie von der Art her so anders war, reiselustig, spontan und neugierig, wollte sie ihm wenigstens eine Chance geben. Natürlich habe ich ihr davon abgeraten, aber sie sagte zu mir: „Vielleicht kann ich ihn in manchen Dingen ja von meinen Ansichten überzeugen. Zum Beispiel davon, dass die Welt so kunterbunt ist, dass man etwas verpasst, wenn man die ganze Zeit nur einen Ort sieht.“ (Man sollte grundsätzlich nie versuchen einen Mann oder einen Menschen zu verändern. Erstrecht nicht, wenn man mit diesem Vorhaben schon eine Beziehung eingeht.) Schon bei ihrem ersten Date brachte Lea dieses Argument, doch Lars blieb hartnäckig bei seiner Meinung. Ab da war die Stimmung dahin, beide verabschiedeten sich höflich und sie hörte nie wieder etwas von Lars. Wenige Tage nach dem Date mit Lars, war Mike an der Reihe. Sie lernte Mike in der Bar kennen, in der er arbeitete. Sie fand ihn einfach süß und witzig, also fragte sie total selbstbewusst nach seiner Nummer. Lea schrieb Mike direkt am nächsten Tag eine Nachricht und er antwortete sogar. Ab da waren Lea’s Erwartungen sehr groß und sie dachte „Was ist, wenn Mike der Eine ist?“. Unterbewusst setzte sie ihn und sich damit schon unter Druck. Ich kann mich noch daran erinnern wie sehr Lea sich bei jedem Wort, das sie ihm schrieb, Mühe gab. Mike antwortete ihr immer sehr schnell, aber dafür ziemlich eintönig. Meist war es bloß ein „Okay“ oder „Cool“, das sie zurückbekam. Lea versuchte immer wieder Gespräche aufzubauen und stellte ihm viele Fragen, doch leider war das Gespräch nach wenigen Sätzen schon wieder vorbei. Trotzdem verabredete sie sich mit ihm zum Dinner, vielleicht war er ja nur etwas schüchtern. Beim Date bemerkte Lea jedoch schnell, dass auch er überhaupt nicht zu ihr passt. Egal was sie ihn fragte, die Antwort war fast immer: „Weiß ich nicht.“„Möchtest du für immer Barkeeper bleiben oder hast du ein anderes Ziel im Visier, einen anderen Traumberuf?“ – „Weiß nicht genau. Mal sehen, was so kommt.“ Da Lea ja sehr reisebegeistert ist, fragte sie ihn welche Länder oder Regionen ihn am meisten interessieren. „Keine Ahnung, hab ich mir noch keine Gedanken zu gemacht.“ Somit war auch dieses Date wieder ein Reinfall. Bei diesen drei Männertypen solltest du vorsichtig sein, klicke hier!

„Wie kann das sein, Petra? Ich gebe jedem eine Chance und trotzdem finde ich nie einen Mann, der zu mir passt.“ „Da liegt der Fehler.“, antwortete ich Lea. „Wenn du bereits merkst, dass er nicht dein Typ ist, dann lass’ dich auch nicht auf ein Date ein. Die Wahrscheinlichkeit, dass er beim persönlichen Treffen anders ist und dich von sich überzeugt, ist sehr gering. Am besten wir arbeiten zusammen mal eine Strategie aus, damit du ab sofort nicht mehr die falschen Männer datest, sondern endlich deinen Mr. Right findest.“, antwortete ich ihr. Wir legten los!

Tipp #1: Wie soll dein Traummann sein?

Bevor du allen Männern eine Chance gibst und am Ende enttäuscht wirst, solltest du dir als erstes im Klaren darüber sein, wie dein Mr. Right überhaupt sein sollte. Erst, wenn du ein genaues Bild von deinem Traummann vor Augen hast, kannst du entscheiden welchen Männern du die Chance auf ein Treffen gibst, und welchen nicht. Dazu kannst du dich einfach fragen, was deine Interessen sind. Das bekannte Sprichwort ‚Gleich und Gleich gesellt sich gerne‘, ist nämlich wirklich der Fall. Wenn wir auf der Suche nach einem Partner sind, dann schauen wir immer sofort nach Gemeinsamkeiten. Darum drehen sich auch fast alle Gespräche beim ersten Date. Was ist dir bei deinem Partner wichtig? Fangen wir erstmal mit grundsätzlichen Werten an, die dir besonders wichtig sind. Sollte dein Partner treu sein? Dich gut und respektvoll behandeln, kompromissbereit sein, ein guter Zuhörer? Mache dir nun eine Liste mit all den grundsätzlichen Eigenschaften deines Traumpartners!

Jetzt werden wir genauer: Welche Interessen sollte er am besten haben? Jetzt überlegst du wo deine Interessen liegen. Manchmal fallen uns noch mehr Dinge ein, wenn wir uns ein paar Minuten Zeit nehmen und genau darüber nachdenken. Lea ist spontan und abenteuerlustig. Also sollte ihr Partner am besten auch spontan und abenteuerlustig sein. Ein Typ wie Lars war das überhaupt nicht. Schreibe auch seine genauen Eigenschaften und Interessen mit auf die Liste. Hätte Lea das von Anfang an getan, wäre ihr die Enttäuschung mit Lars erspart geblieben. Wollte ein Mann kein zweites Date mit dir haben? Dann findest du hier einen möglichen Grund dafür!

Tipp #2: Was sind seine No-Go’s?

Es ist nicht nur wichtig zu wissen, wie dein Traumpartner sein sollte, sondern auch wie er nicht sein sollte. Hast du schon am Anfang eurer Beziehung oder sogar noch davor den Gedanken, du müsstest ihn verändern und von deiner Sicht der Dinge überzeugen, dann lass es am besten direkt sein. Erweitere deine Liste nun mit den No-Go’s, die dir alle einfallen.

Achtung: Unterscheide dabei unbedingt zwischen wichtig und unwichtig! Den perfekten Mann wirst du sowieso nie finden, da jeder Mensch seine ganz persönlichen Macken hat. Ein Mann wird niemals alle Eigenschaften haben oder eben nicht haben, die du auf deine Liste schreibst. (Jenachdem wie lang deine Liste ist.) Schreibst du jetzt zum Beispiel auf deine Liste, dass dein Traummann attraktiv, humorvoll und liebevoll sein soll – und zu den näheren Eigenschaften, dass er Tennis spielt, dass überlege dir vorher wie wichtig die letzte Eigenschaft ist. Könntest du wirklich nicht darauf verzichten?

Tipp #3: An welchen Orten findest du deinen Traummann?

Durch das Online Dating haben wir es natürlich leicht viele Männer kennenzulernen. Wenn du aber noch Tipps außerhalb vom Online Dating haben möchtest, dann habe ich hier den richtigen für dich: Jetzt, wo du dir über deine Interessen klar geworden bist und aufgelistet hast, welche dein Partner haben sollte, dann kannst du dementsprechend zu diesen Orten gehen und dort Ausschau halten. Bist du leidenschaftliche Tennisspielerin und möchtest diese Leidenschaft auch mit deinem Partner teilen, dann halte einfach mal auf Tennis Turnieren oder anderen öffentlichen Veranstaltungen Ausschau. Geh alleine und selbstbewusst dorthin, flirte und habe keine Angst davor jemanden anzusprechen. Das war jetzt natürlich nur ein Beispiel von vielen. Besuche einfach mal Seminare, Ausstellungen oder andere Veranstaltungen zu deinem Lieblingsthema und vielleicht findest du ja sogar beim nächsten Mal schon deinen Partner für’s Leben.

Tipp #4: Signalisiere, dass er dich ansprechen soll!

Mit einer offenen, selbstbewussten und freundlichen Ausstrahlungen ist es wesentlich leichter und wahrscheinlicher von den Männern angesprochen zu werden. Dazu gibt es sogar eine Statistik. Eine Frau, die eine Stunde lang im Café sitzt, keinen Blickkontakt hält und nur ernst schaut, wird von fast keinem der Männer angesprochen. Eine Frau, die einem Mann in die Augen schaut und lächelt, wird deutlich öfter angesprochen. In der Regel ist es immer noch so, dass der Mann den ersten Schritt macht. Zumindest den ersten offiziellen Schritt, indem er auf die Frau zu geht und ein Gespräch beginnt. Den wahren ersten Schritt macht immer die Frau, indem sie ihm durch ihre Körpersprache ein positives Feedback gibt und damit verdeutlicht „Ich habe auch Interesse an dir. Wenn du mich ansprichst, werde ich dich nicht zurückweisen.“

Dank meiner Tipps hat es Lea geschafft endlich eine glückliche Beziehung zu führen. Ihre misslungenen Dates fanden schnell ein Ende, nachdem sie genau wusste welchen Typ von Mann sie sucht. Und schon beim nächsten Versuch hat sie den richtigen Typ von Mann getroffen und ist nun seit drei Jahren mit ihm zusammen. Nun wünsche ich auch dir ganz viel Spaß beim daten und dabei deinen ganz persönlichen Mr.Right zu finden.

 

Folge jetzt um 1 EURO im Miss P TV Abo freischalten!

 

xoxo Miss P

Leave a Reply