fbpx

Seine Ex ist wieder da – Wie kann ich unsere Beziehung retten?

„Petra, bist du zu Hause? Ich muss dringend mit dir sprechen.“, schrieb Lea mir gestern. Das hört sich so an, als sei irgendetwas passiert, dachte ich mir. „Ja, ich bin da. Du kannst vorbei kommen.“, antwortete ich ihr. Total aufgewühlt und mit Tränen in den Augen stand Lea gestern Abend vor meiner Tür. „Es ist etwas schlimmes passiert und jetzt hab ich so Angst. Ich weiß nicht was ich machen soll oder wo ich hingehen sollte.“, stammelte Lea vor sich hin. „Komm erstmal herein und dann erzähl mir ganz in Ruhe was vorgefallen ist. Es gibt für alles eine Lösung.“, versucht ich sie zu beruhigen. „Ich kam gerade von der Arbeit nach Hause, Nick (Lea’s Freund) stand noch unter der Dusche und sein Handy lag vor mir auf dem Tisch. In diesem Moment leuchtete es auf und er bekam eine Nachricht von seiner Exfreundin. Ich traute meinen Augen erst nicht, er hat mir gar nicht erzählt, dass sie wieder miteinander schreiben. So lange er noch duschte, wollte ich herausfinden, wann das Ganze angefangen hat und seit wann die beiden wieder Kontakt haben. Vor genau einer Woche hat Jennifer (seine Ex) ihm die erste SMS geschrieben und ihn wegen eines Möbelstücks um Hilfe gebeten. Ohne zu zögern hat Nick sich darauf eingelassen und ich konnte ihrem Chat entnehmen, dass er sogar zu ihr gefahren ist. Die haben sich getroffen und er erzählte mir rein gar nichts davon. Anschließend schrieb sie ihm wie schön es war, ihn nach so langer Zeit wiederzusehen und dass ihr die Zeit mit ihm fehlt. Mir war so schlecht als ich diese Zeilen las, ich kann das gar nicht in Worte fassen. Noch bevor Nick aus dem Bad kam, fuhr ich zu dir. Ich hätte nicht gewusst, was ich ihm sagen sollte. Was mache ich denn jetzt, Petra?“

Zunächst einmal versuchte ich Lea zu beruhigen. Sie weiß ja nicht ob irgendetwas zwischen den beiden vorgefallen ist oder ob es ganz harmlos ist. Aus eigener Erfahrung weiß ich wie kompliziert es sein kann, wenn die Exfreundin oder Exfrau auf einmal wieder auftaucht. Damals wusste ich selber nicht wie ich mich verhalten soll und war natürlich sehr unglücklich über die ganze Situation. Im Nachhinein bin ich dankbar für jeden Moment und für jede Erfahrung, die ich machen durfte, da ich Lea jetzt nachempfinden kann und weiß was man am besten macht und auch was man am besten vermeidet. So sagst du ihm deine Meinung ohne ihn dabei zu verletzen, klicke hier!

Tipp #1: Teile ihm deine Gefühle offen mit!

Bei mir war es damals so, dass ich von Anfang an wusste, seine Exfreundin ist wieder da und möchte ihn, meinen Partner, wieder zurückerobern. Sie hat mehrmals am Tag angerufen und ihn andauernd um Hilfe gebeten. Grundsätzlich bin ich kein eifersüchtiger Mensch, also habe ich mir die ersten paar Male auch nichts dabei gedacht. Noch nicht einmal, als er sich mit ihr getroffen hat, um ihr zu helfen. Ich hatte jedes Mal die Hoffnung, das war jetzt das letzte Mal und sie zieht sich wieder zurück. Doch das tat sie natürlich nicht. Nachdem sie ihn dann das zehnte Mal anrief, fühlte ich mich nicht mehr gut dabei. Es war jetzt mein Freund, ich führe mit ihm eine Beziehung und seine Ex gehört der Vergangenheit an. Dieses Ereignis ist mittlerweile schon sehr lange her, damals war ich noch ein stilles graues Mäuschen und konnte ihm meine Gefühle bezüglich seiner Exfreundin nicht mitteilen. Ich hatte Angst durch Eifersucht unsere Beziehung zu zerstören und habe es letztendlich zugelassen, dass seine Ex unsere Beziehung zerstört, indem ich immer wieder sagte es wäre alles in Ordnung und ihr Raum gab, sich zwischen uns zu drängen. Authentizität ist für eine Beziehung äußerst wichtig. Wenn du nicht authentisch bist, verhältst du dich automatisch nicht normal und tust Dinge, die eigentlich nicht zu dir passen.

Tipp #2: Setze Grenzen!

Damals hatte ich zwar auch eine Grenze, die erreicht wurde, als ich mich mit der Situation nicht mehr wohl fühlte, aber ich habe sie nicht kommuniziert. Ich habe zugelassen, dass er und auch seine Exfreundin meine Grenze überschreitet und habe nichts dagegen unternommen. Werde dir als erstes darüber klar wo deine Grenze liegt und lasse dann auch nicht zu, dass er sie überschreitet! Was ist für dich noch im Rahmen? Dass seine Exfreundin sich einmal bei ihm meldet, oder zehnmal oder sie beide ungefähr einmal pro Monat Kontakt haben? Sobald deine Grenze erreich ist, sagst du: „HALT! STOP! Bis hierhin und nicht weiter! Ich fühle mich nicht gut dabei und mache das so nicht mehr mit. Entweder ihr klärt das jetzt oder du brichst einfach den Kontakt zu deiner Exfreundin wieder ab.“ Zu diesem Aspekt zählt auch, dass ihr gemeinsam nach einer Lösung sucht. Finde auch seine Grenze heraus und findet einen Kompromiss. Achtung! Bei diesen drei Männertypen ist Vorsicht angesagt.

Tipp #3: Spiegel sein Verhalten!

Männer lernen mehr durch Handlungen als durch das, was man zu ihnen sagt. (Männer drücken ihre Liebe und ihre Gefühle auch mehr über ihre Taten als über ihre Worte aus.) Vielleicht versteht dein Partner nicht, wie es sich für dich anfühlt, wenn die Exfreundin zwischen euch steht. Dann zeig ihm wie sich das anfühlt, indem du auch Kontakt zu deinem Expartner hast oder zu einem platonischen, aber männlichen Freund. Telefonier mit ihm, triff dich mit ihm und teile das auch ganz offen deinem Partner mit. Mal sehen, wie er sich dabei fühlt.

Tipp #4: Erfüllst du seine Grundbedürfnisse?

Männer haben in einer Beziehung genau vier Grundbedürfnisse, die sie von einer Frau brauchen. Bekommt er von dir nicht alles, was er braucht, besteht die Gefahr, dass er sie sich von wem anders holt. Ist seine Exfreundin wieder im Spiel, liegt es natürlich nahe, dass sie diejenige sein kann. Überlege jetzt mal, ob du seine Grundbedürfnisse befriedigst.

1.) Wertschätzung

Ein Mann braucht von einer Frau genug Wertschätzung und Anerkennung. Er möchte gesehen werden und das Gefühl haben, die Frau braucht ihn. Das ist auch einer der Gründe, weshalb viele Männer einen Rückzug bei starken und selbstbewussten Frauen machen. Diese Frauen geben dem Mann schnell das Gefühl, sie brauchen ihn gar nicht und können alleine genau so glücklich sein. Natürlich kann und sollte eine Frau auch alleine glücklich sein, aber dieses Gefühl will man vom Partner trotzdem nicht bekommen, oder? Wie würdest du dich dann fühlen?

Deshalb frage dich jetzt: Gebe ich meinem Partner genug Anerkennung und Wertschätzung, sodass er diese nicht bei seiner Ex suchen muss?

2.) Abwechslung

Sowohl Sicherheit in der Beziehung als auch Abwechslung ist das, was die Männer unbedingt brauchen. Was denkst du, warum die meisten Männer wohl fremdgehen? Weil sie etwas suchen, was sie zu Hause von der eigenen Frau nicht bekommen. Abwechslung ist also auch auf alles, was im Bett passiert, bezogen. Doch nicht nur das, auch Geheimnisse und unvorhergesehenes Verhalten sind Teile der Abwechslung. Geheimnisse sind nicht gleich schlecht für eine Beziehung, sie können auch eine gewisse Spannung mit reinbringen.

Bekommt dein Partner von dir genug Abwechslung und Abenteuer? Oder glaubst du, dass seine Exfreundin dieses Grundbedürfnis besser erfüllt als du?

3.) Liebe

Wie sehr fühlt dein Partner sich von dir geliebt? Und wie sehr fühlt er sich von seiner Exfreundin geliebt? Wenn es jetzt gerade so ist, dass seine Ex ihn zurückerobern will, dann spürt er durchgehend, dass sie ihn liebt. Spürt er es denn auch von dir? Viele Frauen reagieren sofort sehr streng und eifersüchtig, sobald die Exfreundin auftaucht. Sie werden hyterisch, panisch und machen ihm Anweisungen oder sogar Drohungen. Was glaubst du bei welcher Frau er sich wohler fühlt? Bei der hysterischen oder bei der, die ihm Komplimente macht und um seine Liebe kämpft?

Egal in welcher Situation oder Krise ihr euch befindet, er hat es immer verdient deine Liebe zu bekommen. Eine sehr verbreitete Strafe in Beziehungen ist der Liebesentzug. Macht der Partner etwas, was dir nicht gefällt, entziehst du ihm deine Liebe. Und dieser Liebesentzug führt selten bis nie zu etwas Gutem.

4.) Gewissheit

Der Mann braucht auch Gewissheit und Sicherheit in der Beziehung. Er muss wissen, dass du da bist und ihn nicht bei der nächsten Gelegenheit sitzen lässt. Keiner will eine Beziehung führen, in der er sich ständig fragen muss „Liebt er mich auch wirklich? Verlässt er mich, wenn ich heute meine Meinung durchsetze?“ Dieses Gefühl der Sicherheit ist zum Einen in einem Menschen vorhanden, das heißt er kann es selber kontrollieren. Um es aber zu bestärken kannst du diese Sicherheit auch ausstrahlen. Entweder durch Blicke, die ihm sagen „Ich weiß du bist der Richtige für mich“ oder sogar durch deine Gedanken. Wenn du dir denkst „Ich habe den richten Mann an meiner Seite und ich bin auch die richtige Frau für ihn“ strahlst du automatisch eine Sicherheit aus, die du auf deinen Partner überträgst.

Jetzt kommt wieder die Frage: Glaubst du du gibst ihm genug Sicherheit oder ist das etwas, was er bei seiner Ex mehr finden konnte als bei dir?

Mache zu jedem der vier Punkte eine Skala und analysiere sie zum Schluss. Wo steht ihr beide? Wo steht seine Ex? Was kannst du tun, damit er bei dir bleibt und sich nicht doch irgendwann für die Ex entscheidet?

 

Folge jetzt um 1 EURO im Miss P TV Abo freischalten!

 

xoxo Miss P

Leave a Reply