Hilfe! – Mein Mann steckt in der Midlife Crisis!

Meine Freundin Maria ist schon seit zwanzig Jahren mit ihrem Mann Tobias verheiratet. Sie waren immer ein wundervolles Pärchen. Letztens habe ich Maria zufällig kurz wiedergesehen und sie erzählte mir, dass ihre Beziehung momentan nicht mehr so harmonisch sei wie sonst. Seit knapp drei Monaten befindet sich ihr Mann in einer starken Midlife Crisis. Diese kam kurz nach seinem 50. Geburtstag. Von da an grübelt er über alles, was in seinem Leben passiert ist und stellt auch alles infrage. Marias heimliche Angst ist natürlich, dass er auch ihre Ehe infrage stellt. „Es scheint mir als wäre er mit nichts in seinem Leben mehr glücklich. Er denkt über jede einzelne Entscheidung nach, obwohl er die ja sowieso nicht mehr ändern kann. Außerdem verliert er sich momentan in alten Fotos und Texten, die er als Jugendlicher mal geschrieben hat. Wie du weißt Petra, hat Tobias schon immer gerne seine Erlebnisse schriftlich festgehalten. Dabei sind auch einige Dinge aufgetaucht, die er sich für seine Zukunft vorgestellt hat. Er wollte immer ein eigenes Unternehmen gründen und damit erfolgreich werden. Er wollte mit mir eine Safari durch Afrika machen und sein Traum war es immer einen Flugschein zu machen. Doch nichts von alledem ist in Erfüllung gegangen, die Afrika Tour hat er glaube ich ohnehin total vergessen. Und jetzt sitzt er von morgens bis abends zu Hause in seinem Sessel und lässt kaum mit sich reden. Immer wieder habe ich versucht ihm zu zeigen, wie wundervoll unser Leben doch ist und was wir alles erreicht haben. Doch nicht einmal die Tatsache, dass wir drei wunderbare und gesunde Kinder zur Welt gebracht haben, konnte ihn von seiner Trauer befreien. Hast du irgendeine Idee wie ich meinem Mann helfen kann, Petra?“, fragte sie mich fast schon am Rande der Verzweiflung.

Zunächst einmal ist es wichtig sich in die Situation des Mannes hineinzuversetzen. Die Midlife Crisis tritt bei vielen Männern zwischen dem 40. Geburtstag und dem 55. Geburtstag auf. Die Frauen hingegen erleben diese Zeit um ihren 30. Geburtstag herum und sie ist in den meisten Fällen bei weitem nicht so ausgeprägt wie die des Mannes. Sobald wir Frauen die 30 hinter uns gebracht haben und uns selber gefunden haben, sind wir auch für die nächsten Jahre und Jahrzehnte offen. Der Mann fühlt sich mi 30 noch als wäre er Superman. Er sieht immer noch fabelhaft aus, mit zunehmendem Alter wird der Mann auch oftmals noch attraktiver, aber irgendwann ist auch diese Grenze erreicht. Ist der Mann dann 50 Jahre alt geworden, hat Kinder die bereits erwachsen sind, dann kann ihn diese Zahl, dieses Alter, leicht in einen Schock versetzen. Der Blick in den Spiegel verrät ihm, dass er nicht mehr wie Superman ist. Vielleicht ist er nicht mehr so attratktiv wie er es mal war, vielleicht ist er körperlich nicht mehr imstande seine Träume, die er damals mit 18 Jahren hatte, in die Tat umzusetzen. Viel zu oft machen wir Menschen den Fehler alles auf morgen zu verschieben. Angefangen bei einer Diät, bis hin zu unseren Träumen. Wir glauben später haben wir immer noch Zeit für alles, aber wann genau ist später? Später ist oftmals leider schon zu spät. Und wenn wir so gedacht haben, dann ist es nicht schwer in eine tiefe Sinnkrise zu verfallen, wenn es zu dem Moment kommt, in dem man all die Dinge vielleicht nie mehr machen kann.

#1. Verstehe deinen Mann!

Wenn du deinem Mann und eurer Ehe oder Beziehung helfen möchtest, dann solltest du ihn als allererstes verstehen. Höre ihm genau zu! Sei für ihn da! Finde heraus aus welchen Gründen er diese Midlife Crisis hat, welche Träume und Ziele es waren, die er nicht erreicht hat. Wichtig ist, dass du an seiner Seite stehst und die Hoffnung nicht aufgibst. Die Zeitspanne dieser Krise ist bei jedem Mann ganz unterschiedlich. Die einen überwinden sie innerhalb weniger Monate, die anderen brauchen Jahre dafür. Halte dir immer wieder vor Augen, dass diese Zeit vorüber gehen wird und dass euch beide diese Zeit im Nachhinein noch enger zusammen schweißt.

#2. Nutze deine weiblichen Energien!

2.1. Die Königinnen – Energie

Der Tunnelmann, so nennen wir die Männer ab 50, die in einer solchen Krisen stecken, braucht genau zwei deiner weiblichen Energien: Die Königinnen – Energie und die Prinzessinnen – Energie. Wenn du in meinem Coaching bist, dann sind dir diese Begriffe bereits bekannt. Die Königinnen – Energie haben die Frauen, die schon etwas reifer und älter sind. Du kannst deine Energien selber aktivieren! Um die Königinnen – Energie zu aktivieren, braucht es eine Vision oder Mission. Etwas, was deinem Leben einen Sinn verleiht. Stell dir mal eine Königin vor: Wie sieht diese aus? Wo befindet sie sich und was tut sie? Wahrscheinlich sitzt sie nicht den ganzen Tag auf dem Sofa und liest Zeitschriften oder schaut Fernsehen. Eine Königin geht ihrem Lebenstraum nach, sie folgt ihrer Vision oder Mission und ist stolz auf das, was sie macht und wer sie ist. Diese Mission kann alles sein. Eine Familie, sich generell um andere Menschen zu kümmern oder auch der Beruf, den sie ausübt. Eine Königin ist auch kraftvoll, kraftvoll feminin. Eine Frau, die zu maskulin ist, vertreibt den Tunnelmann! Wenn du also eine Bindung mit einem Tunnelmann eingehen möchtest, dann aktiviere deine Königin und achte darauf, in deiner weiblichen Energie zu sein. Ein paar Eigenschaften der maskulinen Frau sind, dass sie immer alle Entscheidungen treffen möchte, sie möchte die Verantwortung für alles übernehmen und macht gerne den ersten Schritt, unter Anderem bei der Frage nach einem Date zum Beispiel.

Was macht eine Königin noch aus? – Sie hat Respekt! Vor anderen Menschen, aber auch vor sich selbst. Eine Königin unterwirft sich nicht und lässt sich auch nicht ausnutzen. Sie achtet auf ihre Gefühle und auf ihr Wohlbefinden. Aus diesem Grund kommuniziert sie ganz offen ihre Grenzen und achtet darauf, dass diese nicht überschritten werden.

2.2. Die Prinzessinnen – Energie

Die Prinzessinnen – Energie haben die Frauen zwischen 25 und 40 Jahren. Es ist eine sehr weiche, aber liebevolle und authentische Energie. Eine Prinzessin bewundert ihren Mann, hat ebenso wie die Königin Respekt vor ihm, aber auch vor sich selbst, und ist sehr weiblich und sexy. Sie ist verspielter und lebendiger als eine Königin. Das große Ziel der Prinzessin ist es, eine glückliche Beziehung zu erschaffen. Seine Ex ist wieder aufgetaucht und drängt sich zwischen dich und deinen Partner – so rettest du eure Beziehung, klicke hier!

Beide Energien trägst du bereits in dir, du musst sie nur aktivieren, um einen Tunnelmann zu halten.

#3. Das solltest du NICHT tun, wenn du mit einem Tunnelmann zu tun hast!

3.1 Kritisiere ihn nicht!

Kritisieren ist total unattraktiv! Wenn du einen Tunnelmann kritisierst, treibst du ihn nur weiter von dir weg, als dass du ihn dadurch mehr an dich bindest. Kritik hilft sowieso nicht weiter. Der Tunnelmann kritisiert sich ohnehin schon selber genug und ist total unsicher – da wäre ihm deine Kritik einfach zu viel. Du willst den Mann ja schließlich aufbauen und stärken und das schaffst du nicht, wenn du ihm seine Angst und Unsicherheit auch noch vorhältst.

3.2 Manipuliere ihn nicht!

Manipulieren bedeutet, wenn du bewusst Dinge tust oder sagst, damit er so reagiert, wie du es dir erhofft hattest. Durch Manipulation versuchst du, dass er nach deinen Wünschen hin handelt, sodass er seine eigenen gar nicht wahrnehmen kann. Ein Tunnelmann merkt das! Er ist schon so erfahren und kennt Frauen gut genug, sodass er es spüren wird, wenn du ihn manipulierst.

3.3 Übe keinen Druck aus!

Setze ihm kein Ultimatium für seine Midlife Crisis, denn wie soll er ein Gefühl zeitlich bestimmen können? Das geht nicht. Versuche ihn auch nicht zu erpressen, indem du zum Beispiel mit einer Trennung drohst. „Wenn du deine Gefühle und deine Midlife Crisis nicht bald wieder in den Griff kriegst, dann bin ich weg!“  – Sowas bitte nicht! Benutze auch Sex nicht als Druckmittel, indem du ihm mit einem Sexentzug drohst. Du kannst für dich selber die Entscheidung treffen, dass du es erstmal nicht möchtest, aber du solltest es nicht benutzen, um ihn zu erpressen. So sagst du ihm deine Meinung, ohne ihn zu verletzen, klicke hier!

3.4 Erniedrige dich selber nicht!

Eine Königin erniedrigt sich nicht. Erniedrigen bedeutet, wenn er deine Grenzen missachtet, dich nicht respektvoll behandelt oder nicht achtsam genug mit dir umgeht. Egal welche Probleme ein Mensch mit sich oder seinem Leben hat, es gibt keine Rechtfertigung dafür, dass er dich erniedrigt. Es ist ganz egal, ob es sich um einen Tunnelmann handelt oder um einen anderen Mann Mitte 30. Niemand hat das Recht dich zu erniedrigen! Sei dir selbst so wichtig, dass du immer darauf achtest.

3.5 Verliere dich selber nicht!

Verliere deine Träume nie und gebe sie niemals für einen anderen Menschen auf. Wenn dein Traum eine glückliche monogame Beziehung ist, dann gebe dich nicht damit zufrieden bloß eine Affäre zu sein! Folge lieber deinem Traum, denn nur so hast du die Chance ihn auch tatsächlich zu leben.

 

Folge jetzt um 1 EURO im Miss P TV Abo freischalten!

 

xoxo Miss P

Leave a Reply