Wegen diesem einen Fehler will er sich nicht binden!

Als ich Lea kennenlernte, war sie eine sehr unsichere und schüchterne Frau, die sich nie durchsetzen konnte. Sie gehorchte lieber den anderen Menschen und gab klein bei. Oftmals hatte sie Angst ihre Meinung zu sagen und ihr fiel es äußerst schwer über ihre Grenzen zu sprechen, sofern sie denn welche hatte. Zum Glück – oder besser gesagt mit den richtigen Tipps und Übungen – hat sich das geändert. Jetzt ist Lea so stark und selbstbewusst wie nie zuvor. Doch leider gibt es da draußen immer noch so viele Frauen, die so sind wie Lea früher war. Sie kennen ihren wahren Wert nicht und machen sich selbst oftmals viel viel kleiner als sie sind. Und dabei begehen sie einen Fehler, der dazu führt, dass sich die Männer, die sie kennenlernen, nicht an sie binden wollen.

Viele von diesen Frauen sind also Single und suchen immer noch ihren Traummann. Warum? Weil sie alle diesen einen Fehler begehen: Sie geben zu schnell zu viel. Dieser Fehler kann dazu führen, dass der Mann, den du datest, keine Beziehung mit dir führen will oder sich immer mehr von dir entfernt, wenn er diesen Fehler erst in einer Beziehung mit dir bemerkt.

Lea erzählte mir immer wieder von ihren vielen Dates, die alle ein und das selbe Ende fanden. Lea blieb am Ende des Tages jedesmal alleine zurück. Ganz egal, ob er schon nach dem ersten Date das Interesse an dir verloren hat oder nach dem dritten. Das Ende sah immer gleich aus.

Der fatale Fehler: Zu schnell zu viel zu geben kann in verschiedenen Formen vorkommen:

 

#1: Das erste Date!

Lea hatte viele erste Dates, da sie bei einigen Männern nicht weiter als das gekommen ist. Sie hat den Grund dafür jedoch nie bei sich selbst gesucht, sondern ging – wie so viele andere Frauen auch – davon aus, dass sie einfach Pech hätte. Sie würde immer nur Männer treffen, die es nicht ernst mit ihr meinen und hätte, was das betrifft, einfach kein Glück.

Aber ich verrate dir jetzt ein kleines Geheimnis: Es gibt kein Pech! Zumindest nicht dauerhaft. Es kann immer mal ein Mann dabei sein, der die Situation nur ausnutzt und nur auf Sex aus ist, aber sobald das zum Dauerzustand wird, kannst du definitiv etwas dagegen unternehmen! Weißt du nicht genau, was du alles erreichen willst und welcher Mensch du gerne sein möchtest? Dann klicke hier, um es herauszufinden!

Nach etlichen ersten Dates, die Lea schon erlebt hat, konnte sie mir ausführlich erzählen, wie diese abliefen. Sie lernte einen Mann kennen, schrieb ein paar Tage lang mit ihm und dann fragte sie ihn nach einem Treffen, sofern er diese Frage nicht bereits gestellt hat. Wenige Tage später fand das erste Date meist in einem chicen Restaurant statt. Lea sitzt ihm gegenüber und sie unterhalten sich. Zuerst erzählt er ein bisschen von sich und dann ist Lea dran.

Im Gegensatz zu ihm erzählte sie ihm aber direkt von viel privateren und intimeren Erlebnissen. Schon beim ersten Kennenlernen, wusste ihr Date alles über fiese Mobbingaktionen, denen sie ausgesetzt war, weshalb sie eine Zeit lang zum Therapeuten ging, von den letzten Männern, die alle nur mit ihr ins Bett wollten und weiteren Eskapaden ihres Lebens.

Das Bild, welches sie von sich präsentierte, war also eher negativ. Was aber noch viel schlimmer ist: Sie hat ihre intimsten Momente einem Mann preisgegeben, den sie im Prinzip überhaupt nicht kennt. Lea schenkte ihm vollstes Vertrauen, ohne zu wissen, ob sie diesem Mann überhaupt trauen kann.

Mein Tipp für das erste Date ist also dieser: Gib’ nicht zu viel zu schnell von dir preis, sondern bleibe lieber ein bisschen geheimnisvoll! Hier kommst du zum ultimativen SMS-Workshop und lernst Tricks, wie du durch SMS deinen Traummann verführen kannst! (Hier klicken!)

Dann fühlt sich der Mann nicht von dir überrumpelt, du bereust es nachher nicht, jemandem das alles erzählt zu haben, den du vielleicht nie wieder siehst und du bleibst für ihn sogar spannend.

Wie du bestimmt schon weißt, sind Männer Jäger. Sie wollen eine Frau jagen und im Sturm erobern. Die Jagd soll aufregend und spannend sein. Das ist das, was Männer wollen. Und eine Frau bleibt nur dann für den Mann interessant, wenn sie es spannend macht und nicht gleich beim ersten Date ihr ganzes Leben auf den Tisch legt. Das bezieht sich sowohl auf die persönlichsten Momente der Vergangenheit, als auch auf bestimmte Erwartungen an die Zukunft.

 

Das ist beim ersten Date okay:

Möchtest du über deine Zukunft sprechen, dann ist das in Ordnung, solange du auch bei DEINER Zukunft bleibst und kein „Wir“ einsetzt, wo es noch keins gibt. Das heißt, du kannst ihm deine Ziele und Träume verraten, die in erster Linie dich betreffen, wie zum Beispiel: „Ich möchte nächstes Jahr gerne durch Amerika reisen, ich möchte einen Italienisch-Kurs belegen oder Flöte spielen lernen.“ Männer finden es immerhin attraktiv, wenn du von deinen Leidenschaften sprichst.

 

Das ist beim ersten Date ein absolutes No-Go:

Diese Sätze solltest du beim ersten Date unbedingt vermeiden: „In zwei Jahren möchte ich am liebsten Kinder kriegen, ich möchte auf jeden Fall heiraten und das Grundstück, auf dem das Haus von mir und meinem (noch nicht existenten) Mann stehen soll, liegt direkt neben meinem Elternhaus.“ Das sind zwar alles etwas übertrieben formulierte Beispiele, doch die Message dahinter ist folgende: Sprich beim ersten Date noch nichts an, von dem du glaubst, ihn könnte das unter Druck setzen!

 

#2: Du schläfst zu früh mit ihm!

Ich kann mich noch genau an diesen einen Tag erinnern. Ich hatte es mir gerade auf dem Sofa gemütlich gemacht, als die Tür klingelte. Lea stand vor meiner Wohnung und sagte: „Ich habe es schon wieder getan.“

„Was ist denn passiert?“, fragte ich sie und bat sie mit einer Handbewegung hinein.

„Ich hatte eben mein zweites Date mit Dennis. Er lud mich zu sich nach Hause ein, kochte uns ein leckeres Abendessen und eh ich mich versah, befand ich mich neben ihm im Bett. Ich habe mir doch vorgenommen, dass ich noch mindestens bis zum sechsten Date warte. Warum habe ich mich denn nur schon wieder darauf eingelassen?“

Bei den drei Männern vor Dennis war es so, dass Lea zu früh zu schnell alles (körperliche) gegeben hat – sprich mit ihnen Sex hatte. Dieser Kontakt war jedesmal der letzte, den sie zu diesem Mann hatte. Nach dem Sex war jeder der drei Männer wie vom Erdboden verschluckt und natürlich befürchtete sie genau das auch bei Dennis.

Also fragte ich sie: „Was glaubst du denn wäre passiert, wenn du nicht mit ihm ins Bett gegangen wärst?“

Lea überlegte, während sie einen Schluck Tee zu sich nahm.

„Dann hätte er vielleicht das Interesse an mir verloren.“, sagte sie.

„Willst du mit einem Mann zusammen sein, der nichts mehr von dir wissen will, wenn du nicht gleich mit ihm ins Bett gehst?“, fragte ich.

„Nein, natürlich nicht. Aber was soll ich denn machen?“


„Die Männer ein bisschen zappeln lassen und ihnen erstmal ein Stück vom Kuchen geben, bevor du ihnen gleich die ganze Torte auf einem Silbertablett servierst“, antwortete ich.

Bekommt der Mann gleich alles von dir, gibt es doch nichts mehr worauf er warten muss. Gibst du ihm aber bei jedem Treffen bloß ein kleines Stück vom Kuchen ab, so wird die Spannung bei jedem Wiedersehen größer und er hat ein immer dringenderes Verlangen nach dir.

Aufgrund ihrer Unsicherheiten, fiel es Lea früher immer schwer ‚Nein‘ zu sagen. Sie glaubte, dass ein Mann nur dann an ihr interessiert ist, wenn sie alles für ihn tut – und dazu zählte eben auch das Körperliche. Und das nur, weil sie nicht erkannt hat, dass sie eine wunderbare, begehrenswerte Frau ist.
Sie glaubte unterbewusst, sie würde es nicht verdienen einfach so geliebt zu werden — aus diesem Grund hat sie immer direkt alles gegeben.

Aber jeder verdient die Liebe! Die Liebe von anderen Menschen und in erster Linie: die Liebe von einem selbst. Du musst nichts tun, um geliebt zu werden! Du musst nur sein. 4 Eigenschaften, in die sich Männer verlieben (Hier klicken!)

 

#3: Du zeigst zu früh Gefühle!

Was Beziehungen betrifft, sind Männer immer wesentlich langsamer als wir. Wir Frauen verlieben uns schneller, malen uns früher eine schöne gemeinsame Zukunft mit Haus, vier Kindern und einem Hund aus und stellen uns viel eher die Frage: „Sind wir jetzt eigentlich zusammen?“

Merke dir: Wir Frauen sind ungefähr fünf mal eher im Beziehungsmodus als Männer. Dementsprechend sind Männer fünf Mal langsamer als wir.

Da, wo wir uns dann beim dritten Date fragen: „Wird aus uns jetzt etwas ernstes?“, ist der Mann noch weit von dieser Frage entfernt. Laut dieser Rechenregel, kannst du damit rechnen, dass der Mann sich das erst beim fünfzehnten Date fragt.

Aus diesem Grund solltest du es auf jeden Fall vermeiden, ihn schon zu Beginn mit deinen Gefühlen zu überschütten und zu erdrücken. Der Mann ist längst nicht so weit wie du und fühlt sich mit deinen Gefühlen für ihn schnell überfordert und beendet das Ganze lieber.

 

Nur diese eine Folge freischalten!

Folge jetzt um 1 EURO im Miss P TV Abo freischalten!

 

xoxo Miss P

Leave a Reply